Eine gute Nährstoffzufuhr ist nicht nur essenziell für die Gesundheit, sondern unterstützt auch ein schönes Erscheinungsbild von Haut, Haaren und Nägel. Wir stellen 9 Nährstoffe vor, die hierzu einen wichtigen Beitrag leisten können.

Gesunde Haut, Haare und Nägel gehören für viele Menschen zu den herausragenden Schönheitsattributen. Die Gesundheit unserer Haut, Haare und Nägel geht einher mit einem gesunden Lebensstil, das heißt ausreichend Schlaf, Entspannung, Bewegung und frische Luft sowie eine ausgewogene Ernährung mit den wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Als Teil einer ausgewogenen Ernährung können Nahrungsergänzungsmittel helfen, die individuelle Ernährung zu ergänzen und so eine ausreichende Nährstoffversorgung sicherzustellen.

Die Haut – unser größtes Organ

Die Haut ist das größte Organ unseres Körpers. Wie auch Haare und Nägel, schützt die Haut den Körper vor schädlichen Einflüssen von außen und ist zugleich das größte Sinnesorgan. Daneben übernimmt die Haut wichtige Aufgaben im Stoffwechsel und als Teil des Immunsystems auch eine Rolle in der Körperabwehr und damit für die allgemeine Gesundheit des Körpers. Es lässt sich daher oft bereits am Hautbild ablesen, wie es um unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden steht.

Wenn einzelne Nährstoffe ganz oder teilweise fehlen, sieht man es Haut, Haare und Nägel schnell an. Daher ist eine ausgewogene Ernährung gerade auch für ein schönes Hautbild, eine gesunde Haarstruktur und feste Nägel wichtig. Denn über die tägliche Ernährung versorgen wir die Haut, aber auch die Haare und die Nägel, mit den Mikronährstoffen, die sie für ihren Stoffwechsel und im Fall der Haut für ihre vielfältigen wichtigen Funktionen benötigt.

Ausgewogene Ernährung für ein schönes Hautbild und feste Nägel
Ausgewogene Ernährung für ein schönes Hautbild und feste Nägel. Foto: Africa Studio – stock.adobe.com

Nährstoffe für die Schönheit von Innen

Welche Nährstoffe für gesunde und schöne Haut, Haare und Nägel besonders wichtig sind und in welchen Lebensmitteln diese zu finden sind, zeigen wir im Folgenden.

9. Provitamin A (Betacarotin) und andere Antioxidantien

Für eine gesunde Haut solltest du auf eine gute Versorgung mit Vitamin A oder dessen Vorstufe Betacarotin achten. Für die Struktur und Gesundheit der Haut spielt Vitamin A nämlich eine zentrale Rolle. Eine unzureichende Versorgung kann sich beispielsweise in Trockenheit der Haut äußern. Provitamin A findet sich vor allem in gelborangem, aber auch dunkelgrünem Gemüse- und Obstsorten, wie zum Beispiel Paprika, Spinat, Karotten oder auch Beeren.

8. Vitamin B2 (Riboflavin)

Vitamin B2 beziehungsweise Riboflavin wird auch „Wachstumsvitamin“ genannt. Es ist wichtig für den Energiestoffwechsel und ist auch für die Hautgesundheit relevant. Vitamin B2 steckt unter anderem in Fleisch, aber auch in Milchprodukten und Vollkorn.

7. Spurenelement Silizium

Für gesunde Haut, Haare und Nägel solltest du auf die ausreichende Versorgung mit Silizium achten, denn Silizium ist ein Bestandteil der Haut und des Bindegewebes. Silizium findet sich zum Beispiel in Lebensmitteln wie Spargel, Gerste oder Hafer.

6. Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren sind Bestandteil der Zellmembranen (Zellwände), die jede Zelle umgeben und schützen. Sie sorgen für die notwendige Stabilität und einen gesunden Feuchtigkeitshaushalt. Omega-3-Fettsäuren finden sich zum Beispiel in Fischen, Walnüssen und Leinsamen.

5. Vitamin C

Vitamin C ist eines der wichtigsten Vitamine, die täglich für die Haut benötigt werden. So ist Vitamin C u.a. ein Co-Faktor für die Kollagenproduktion. Es unterstützt damit die normale Kollagenbildung und hat somit Einfluss auf die Hautgesundheit und die Bildung von Falten. Natürlicherweise kommt Vitamin C vor allem in Sanddornbeeren, Paprika, schwarzen Johannisbeeren und Petersilie vor. Auch Zitrusfrüchte, Kartoffeln, Kohlgemüse, Spinat und Tomaten sind gute Quellen für Vitamin C.

4. Selen

Selen trägt zur Erhaltung normaler Haare und Nägel bei und hilft, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Selen kommt in tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln vor. Besonders hoch ist der Gehalt in Fleisch, Fisch, Nüssen und Pilzen.

3. Biotin

Biotin leistet ebenfalls einen Beitrag zum Erhalt von Haut und Haare. Es ist an der Bildung von Kreatin beteiligt. Kreatin ist die Grundsubstanz der Haare, aber auch als Strukturprotein in Haut und Nägeln enthalten. Biotin steckt natürlicherweise in Lebensmitteln wie Eiern, Nüssen, Haferflocken und Sojabohnen, aber auch in Weizenkeimen und Champignons.

2. Zink

Zink ist eines der wichtigsten essenziellen Spurenelemente für den menschlichen Körper und muss täglich über die Nahrung aufgenommen werden. Zink trägt zur Erhaltung von Haaren, Nägeln und Haut bei, unter anderem dadurch, dass es für die Proteinsynthese, Kollagenbildung und Wundheilung benötigt wird und ein wichtiges Antioxidans ist. Zudem ist Zink am Vitamin-A-Stoffwechsel (siehe 9.) beteiligt und hilft beim Metabolismus von Omega-3-Fettsäuren (siehe 6.). Zink findet sich zum Beispiel in Rind-, Schweine- und Geflügelfleisch sowie in Milch und Käse.

Nahrungsergänzungsmittel können – als Teil einer ausgewogenen Ernährung – zur optimalen Zufuhr dieser Mineralstoffe und Vitamine beitragen. Auf Platz 1 folgt jedoch ein wichtiges Lebensmittel, an das viele nicht sofort denken:

1. Wasser

Der menschliche Körper besteht zu drei Vierteln aus Wasser. Deshalb ist die ausreichende Flüssigkeitsversorgung für die volle Funktion des Körpers unerlässlich. Von einer ausreichenden Versorgung profitieren auch Haut, Haare und Nägel. Verbraucher sollten mindestens 1,5 bis 2 Liter täglich trinken. Sehr gut eignet sich stilles Wasser, Mineralwasser und Kräuter- und Früchtetee.

Auf eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung achten
Auf eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung achten. Foto: YakobchukOlena – stock.adobe.com

Quelle: Lebensmittelverband Deutschland e. V.
Artikelbild (oben): fotoduets – stock.adobe.com

Comment here